Buchcover

















» Buch Vorder- und Rückseite




Besucher auf dieser Seite:

Herzlich willkommen!

Eine Freundschaft, die über die Entfernung Deutschland – Kanada jahrzehntelang bestanden hat, ist absolut außergewöhnlich. Um diese lebenslange Freundschaft geht es in dem Buch "Die Briefe meines Vaters", die in der einseitigen Korrespondenz von Deutschland nach Kanada dokumentiert wird. Nur der letzte und einzige vorhandene Brief aus Kanada an meinen Vater rundet diese Geschichte ab und gibt dem Gesamtwerk damit eine ganz besondere Note.

Fast zwei Jahre hat es in Anspruch genommen, die Briefe chronologisch zu erfassen, Briefe aus der Sütterlinschrift zu übersetzen, Dokumente, Fotos, Zeitungsausschnitte, Urkunden usw. zusammenzustellen, Korrektur zu lesen, das Layout zu erstellen, um daraus ein Buch zu machen, das m.E. Seinesgleichen sucht.

Es ist ein tolles facettenreiches Buch geworden: Die Welt aus Sicht eines der ersten Parlamentsstenografen nach dem 2. Weltkrieg. Es ist ein spannendes Zeitdokument über die Entwicklung der neu gegründeten Bundesrepublik, den Wiederaufbau der im 2. Weltkrieg fast völlig zerstörten Stadt Köln, die Einstellung meines Vaters zu anderen Ländern und eine Freundschaft, die trotz der großen Entfernung bis zum Tode meines Vaters gehalten hat. Auch geht aus dem Buch hervor, wie aufreibend die Tätigkeit eines Parlamentsstenografen ist. Ebenso ist die Suche nach den Spuren von seinem Lieblingsdichter Rainer Maria Rilke in der Schweiz eindrucksvoll beschrieben. Der Erwerb von Antiquitäten und Kunstwerken aller Art ist ebenfalls sehr anschaulich dargestellt und durchzieht das ganze Buch.

Wenn Sie das Vorwort gelesen haben, wollen Sie einfach mehr lesen. Es ist eine unvergleichliche Geschichte einer Familienchronik, die Sie nicht mehr loslassen wird. Ein solches Buch hat es noch nicht gegeben.

Das Cover des Buches ist die Abdeckung, mit der ich die Briefe in Victoria erhalten hatte.

mouseover